Zur Übersicht »


St. Florianer Brucknertage "Die Fünfte"

13.08.2017 -20:00 Uhr
St. Florianer Brucknertage Region:
Ort:
Lokal:
Kategorie:
Enns
St. Florian
Stift St. Florian
Konzerte

Die St. Florianer Brucknertage feiern ihr zwanzigjähriges Jubiläum. Das feine, internationaleFestival punktet vor allem mit musikalischer Qualität und Vielfalt, mit dem stimmungsvollenAmbiente des Stifts und der familiären Atmosphäre. Heuer im Mittelpunkt des musikalischenReigens: Eine Symphonie, die das Brucknersche Universum zwischen Zweifel und Zuversichtunmittelbar erlebbar macht: Bruckners Fünfte.


Als seine "Phantastische" und sein "kontrapunktisches Meisterstück" hat sie Bruckner nach ihrerFertigstellung bezeichnet. In dem festen Glauben, dass er mit diesem symphonischen Höhenflug übersich hinausgewachsen war und endlich die Anerkennung als Symphoniker erhalten würde, die erverdiente.


Die St. Florianer Brucknertage machen sich 2017 auf Spurensuche nach diesem so dichten undvielstimmigen Stück Musikgeschichte, einem Wendepunkt in Bruckners künstlerischem Schaffen, undbringen dieses erneut zur Welt – in verschiedenen Varianten.


Besucher können die Fünfte als symphonisches Konzert an jenem Ort genießen, an dem Brucknergewirkt hat: in der Basilika des Stiftes. Gespielt wird das Werk vom Altomonte-Orchester unter der Leitung von Rémy Ballot.


Als Orgelwerk wird die Fünfte im Rahmen der dritten Bruckner-Orgelnacht als Transkription vonMatthias Giesen in einer Uraufführung neben anderen spannenden Orgelimprovisationendargeboten. Wie in den Vorjahren macht eine Visualisierung dieses Orgelkonzert auch zumAugenschmaus. Thomas Mandel lässt Bruckner grooven mit seiner Improvisation der Fünften.


Cello&Klavier - Zeitbilder der Jahrhundertwende / Thomas Wall (Cello), Edouard Oganessian (Klavier) - bei diesem Konzert erleben wir Musik von Zeitgenossen des späten Bruckners bzw. Musik der Bruckner-Nachfolger an der Schwelle zum 20. Jahrhundert.


Die Eröffnung im Jubiläumsjahr wird vom Altomonte Orchester gestaltet, das unter der Leitung vonMatthias Giesen unter anderem die Jupitersymphonie von W.A. Mozart zur Aufführung bringt, alsmusikalischen Pendant zur Fünften Bruckners. Als junges Talent Oberösterreichs wird TeresaWakolbinger (Violine) beim Eröffnungskonzert auftreten. Als Festredner zum Jubiläum der St.Florianer Brucknertage konnte Prof. Dr. Clemens Hellsberg gewonnen werden, der zu denBrucknertagen eine enge persönliche Bindung hat und auch in seinen Memoiren auf diesesaußergewöhnliche Festival bezugnimmt.


Das Chorkonzert "Genesis Vocalis" mit dem Wiener Kammerchor und Sprecher Bischof Dr. ManfredScheuer und das Klavierkonzert "B-A-C-H" mit bulgarischen Ausnahmepianistin Dora Deliyksa bildenweitere musikalische Höhepunkte des sommerlichen Festivals. Erstmals in der Geschichte der St.Florianer Brucknertage werden auch die Kinder die Möglichkeit haben Anton Bruckners Musikkennen zu lernen, beim Musiktheater von und für Kinder "Anton greift nach den Sternen". DenSamstag beschließen die Brucknertage 2017 mit der fulminanten Jazz-Version der Fünften vonThomas Mandel und dem Temporary Art Orchestra. Am Sonntag findet erstmals zum Ausklang der"Bruckner-Frühschoppen" im Gasthaus Wimberger statt.


Statements der Künstlerischen Leiter


"Mit seiner Fünften macht sich Bruckner zu einem musikalischen Höhenflug auf, einem Wendepunktin seinem reichhaltigen Schaffen. Der Spirit des Stücks ist im Ambiente des Stifts besonders gutspürbar."


Matthias Giesen, Künstlerischer Leiter der St. Florianer Brucknertage


"Die St. Florianer Brucknertage haben es geschafft aus eigener Kraft ein Festival aufzubauen, dassimmer einen symphonisch durchdachten Klangbogen hat, der jeweils ein zentrales Werk überspannt.Wir führen die Menschen aus verschiedensten Stilrichtungen an Bruckner heran und haben so seit 20Jahren ein lokale und internationale regelmäßig wiederkehrende Fanfamilie, die sich jährlich imunvergleichlichen Ambiente direkt bei Anton Bruckner trifft und seine Musik genießt.


"Dr. Klaus Felix Laczika, Gründer und künstlerischer Leiter der St. Florianer Brucknertage


Hintergrundinformationen


Bruckners Fünfte Das Werk ist ein musikalischer Höhenflug: Zu Beginn der Symphonie schwingt noch Brucknersleidvolle Verzweiflung mit, sie gibt aber bald einer spürbaren Hoffnung Raum und Vielstimmigkeit. Imfuriosen Finale mündet das kolossale Werk mit einem himmlischen Choral in einer Zuversicht, dienicht von dieser Welt zu sein scheint.Die St. Florianer BrucknertageDie St. Florianer Brucknertage werden vom gleichnamigen Verein veranstaltet. Obmann ist derPropst des Stiftes, Johannes Holzinger. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menscheneinen Zugang zu Bruckners Schaffen sowie spannende musikalische Begegnungen zu ermöglichen.Das musikalische Experiment und die Förderung junger, heimischer KünstlerInnen stehen imMittelpunkt des Festivals.


Programm: www.brucknertage.at


Konzert:


Service-Center – Brucknerhaus Linz


Untere Donaulände 7, 4010 Linz Telefon: +43 732 77 52 30


Tourismusbüro im Augustiner Chorherrenstift


St. FlorianStiftstraße 1, 4490 St. FlorianTelefon: +43 (0)7224 56 90Mobil: +43 (0)650 722 41 22E-Mail: st.florian@oberoesterreich.at